Herzlich Willkommen auf der Website der K.G. "Rot-Weiß" Pier 1956 e.V.!

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie alles rund um unsere tolle Gesellschaft.

 

Viel Spaß beim durchstöbern!

 

Gerne nehmen wir Ihre Kritik oder Anregungen entgegen. Nutzen Sie dafür bitte unser Kontaktformular oder tragen Sie sich in das Gästebuch ein.

Die K.G. „Rot-Weiß“ Pier sagt DANKE!!!

Ludwig Lingscheidt als Aezebär

Erfolgreiche Session beendet

 

Die Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“ Pier 1956 e.V. schaut auf eine erfolgreiche Session 2015/16 zurück.

Gut besuchte Veranstaltungen, drei Gruppen im Karnevalszug und steigende Mitgliederzahlen unterstreichen den derzeitigen Erfolg der Gesellschaft. Auch die „kleinen“ Veranstaltungen wie zum Beispiel der Aezebärumzug erfreuen sich von Jahr zu Jahr stetiger Beliebtheit. Leider war der Wettergott in diesem Jahr kein Karnevalist. Trotzdem ließen sich die Pierer Jecken dadurch nicht beeinflussen und zogen trotzdem mit dem Aezebär (in diesem Jahr Ludwig Lingscheidt) durch das Dorf.

Dies war dann auch zugleich die letzte Veranstaltung der abgelaufenen Session.

 

Die K.G. „Rot-Weiß“ Pier bedankt sich von Herzen bei allen Mitgliedern, Helfern, Gästen, Gönnern und Freunden für die Unterstützung in der Session 2015/16!

 

Sollten Sie Vorschläge, Anregungen oder Wünsche für die nächste Session haben, so nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

 

Hier geht es zu den Bildern vom Aezebärumzug!

Prunksitzung am 23.01.2016 im Festzelt

Starke Westerwaldsterne auf der Bühne

Grandiose Stimmung im Festzelt

 

Die Stimmung war wieder einmal grandios. Das Programm hätte unser verstorbener Literat, Karl-Heinz Schmidt nicht besser gestalten können.

 

Kurz, es war eine fantastische Sitzung 2016!

 

Bereits zu Beginn der Veranstaltung gab es eine Überraschung. Der im letzten Jahr verabschiedete Präsident Wiemel Hamacher übernahm wieder das Mikrofon und leitete die Sitzung. Dies war aber kein Rücktritt vom Rücktritt, sondern Wiemel kam damit einer Bitte des Vorstandes nach, um den Nachwuchs an dieses schwere Amt heranzuführen. Zudem geht es ihm nach den gesundheitlichen Problemen im vergangenen Jahr wieder wesentlich besser.

Für ihn und die Gesellschaft tanzte dann die Schautanzgruppe der KG Löstige Döppesbäckere, mit ihrer scheidenden Trainerin Sarah Pelzer.

 

Als "erste" Amtshandlung durfte Wiemel dann das scheidende Pierer und Langerweher Dreigestirn verabschieden und überreichte ihnen den roten Zylinder. Ihnen zu Ehren tanzte dann das Mariechen der Gesellschaft Lena Esser und die Garde mit Nele Stolberger und Carina Heisig.

Nächster Höhepunkt war dann der Einzug des Langerweher Dreigestirns mit Prinz Harald I., Jungfrau Ute I. und Bauer Jupp I. mit ihrer Gesellschaft der Pannebäckere KG.

 

Musikalisch ging es weiter mit dem Freund der Gesellschaft und Stimmungssänger Rolf Weber. Er fungiert seit Jahren als "Einheizer" und "Eisbrecher". Die Jecke im Saal holte er in Sekunden von den Stühlen.

Aufgrund einer kurzen Programmlücke kam noch einmal das Mariechen Lena Esser auf die Bühne und konnte ihre Leistung noch einmal steigern.

Humorvoll und mit Wortakrobatik der Spitzenklasse sorgte "Et Hühldöppe" alias Werner Heck für die ersten Angriffe auf das Zwerchfell der Besucher.

Mit Zollhuus Colonia begeisterte dann eine Mundartband das Publikum. Die Jungs aus Düren haben bestens unter Beweis gestellt, dass sie anderen Bands aus Köln locker das Wasser reichen können.

Mit "Et Lisbeth" stand erstmals Franz-Josef Frings aus Derichsweiler auf der Pierer Sitzungsbühne. Er lieferte allerdings eine derart professionelle Rede ab, dass kein Auge trocken blieb.

Gardetanz der Oberklasse garantieren immer wieder die Tänzerinnen und Tänzer der Westerwaldsterne. Sie nutzen jeden Millimeter der Bühne aus. Horizontal und vertikal. Die Zuschauer waren begeistert und forderten zu Recht Zugaben und quittierten diese mit einer Rakete.

Für Entertainment mit Witz sorgte der Bauchredner Mawisch mit seinem Vogel Julius. Er nahm den Elferat und den Präsidenten grandios auf die Schippe. Aber auch die Anwesende "Politprominenz" bekam sehr unterhaltsam ihr Fett weg.

Spätestens bei den 5 Fleje wurde wieder das Tanzbein geschwungen. In den Gängen des Festzeltes wurde getanzt und gesungen. Bester Unterhaltung also!

Ein Highlight des Abends war ohne Übertreibung der Wahnsinnsauftritt von Lieselotte Lotterlappen alias Joachim Jung. Situationskomik gepaart mit Witz, Unterhaltung gepaart mit Gesang. Welche Stimmung Lieselotte im Festzelt verbreitete ist unbeschreiblich. Eines steht jedoch fest. Das war einer der besten Auftritte der letzten Jahre!

Den krönenden Abschluss machten die vom Elferrat gesponserten Mennekrather. Warum die Jungs vom Elferrat diese geniale Showband unbedingt nach Pier geholt haben, zeigten sie Eindrucksvoll auf der Bühne. Die Stimmung war nicht mehr zu überbieten.

 

Das fantastische Feedback zu dieser Sitzung hat unser verstorbener Literat Karl-Heinz Schmidt mehr als verdient. Damit hat er sich ein verdientes Denkmal gesetzt.

Karl-Heinz, vielen Dank für alles!!!

 

Zu den Bildern von Ulf Mellsen geht es hier!

 

Weitere Bilder finden Sie hier!

Wir suchen DICH!

Garde K.G. "Rot-Weiß" Pier

Unsere Garde sucht noch Verstärkung!


Unsere tolle Garde hat in der vergangenen Session richtig Werbung für den Pierer Karneval gemacht.


Nach Ostern beginnen die Vorbereitungen für die nächste Session.

Die Trainerin Sabrina Becker hat schon wieder ganz tolle Ideen für den nächsten Tanz.


Wenn Du Lust am Tanzen hast, dann melde Dich doch einfach mal bei uns. Wir trainieren jeden Dienstag zwischen 17.00 Uhr – 19.00 Uhr im Bürgerhaus Pier.


Wir freuen uns auf Deinen Besuch!


Hier geht es zum Kontaktformular.



Termine

Haben Sie Lust auf eine unserer Aktivitäten bekommen? Dann schauen Sie doch einfach mal vorbei!

Mehr